Dokumentation zur Fachtagung zum Kommunalen Partnerprozess

Am 22. Januar 2016 hat die Fachtagung zum Kommunalen Partnerprozess im Rahmen der Gemeinsamen Gesundheitskonferenz stattgefunden. Nun liegt die Dokumentation Gesundheit für alle in Erlangen-Höchstadt & Erlangen  als Download in pdf-Form vor.

Aus dem Vorwort von Dr. med. Frank Neumann, Leiter des Gesundheitsamtes der Stadt Erlangen:

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt und die Stadt Erlangen haben sich mit der gemeinsamen Gesundheitsregionplus „Für ALLE in Stadt und Land!“ einem langfristigen Projekt gewidmet, das zukunftsweisend ist.

Es hat zum Ziel, die Gesundheitsversorgung, -förderung und Prävention in der Region langfristig noch weiter zu verbessern. Im Mittelpunkt stehen hierbei die Gesundheit der Bevölkerung und die weitere Verbesserung der Lebensqualität in der Region. Den Menschen eine hohe Gesundheitskompetenz zu ermöglichen und sie zu motivieren, die eigene Gesunderhaltung zu fördern, ist ein weiteres Anliegen. Das beinhaltet, dass möglichst „ALLEN in Stadt und Land!“ ein niederschwelliger Zugang zu Gesundheitsleistungen ermöglicht wird, im Sinne der gesundheitlichen Chancengleichheit. Hierbei gibt es viele kompetente Akteure, deren Vernetzung sinnvoll und notwendig ist. Als Leiter des Gesundheitsamtes begrüße ich diese Entwicklung sehr. Wir sind in unseren alltäglichen Dienstaufgaben oft mit den Menschen beschäftigt, die umfangreiche Unterstützung brauchen, die über ihre individuellen Handlungsspielräume hinausgeht.

In diesem Projekt haben wir die Chance, in institutionsübergreifenden Netzwerken die Lebensbedingungen und Belastungsfaktoren zu analysieren und gemeinsam an Verbesserungen zu arbeiten.

Der vorliegende Band dokumentiert die Fachtagung der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit des Bayerischen Zentrums für Prävention und Gesundheitsförderung am LGL in Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle der Gesundheitsregion plus Erlangen-Höchstadt und Erlangen, gefördert durch den bundesweiten Partnerprozess „Gesundheit für alle!“. Die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit wird gefördert durch die Initiative Gesund.Leben.Bayern. des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Download: Tagungsband Gesundheit für alle in Erlangen-Höchstadt & Erlangen als pdf.

Wir brauchen Sie!

Die Gesundheitsregion plus Erlangen-Höchstadt & Erlangen ist ein kommunales und öffentliches Projekt. Das Ziel ist es, seine Botschaft, Strategie, Ziele und Maßnahmen und in Ecken der Stadt und des Landkreises zu tragen.

Dies können wir nur mit Ihrer Hilfe erreichen- je mehr Personen sich an der Gesundheitsregion plus beteiligen, desto größer ist das mögliche Ausmaß des Erfolgs des Projekts, in dem es um Gesundheitsförderung und medizinische Gesundheitsversorgung geht. Wir wollen ein Netz an Akteuren/ -innen über Stadt und Landkreis spinnen, das auch nach der Beendigung des Projektzeitraums (Ende 2019) die Fäden in der Hand hält und die erarbeiteten Ziele nachhaltig am Leben erhält.

Hierbei ist es zweitrangig, ob Sie beruflich mit dem Thema `Gesundheit` im engeren oder weiteren Sinne zu tun haben, oder ob Sie als Bürger/ -in der Region `ein Wörtchen mitreden` möchten- Sie alle sind gefragt.

Was haben Sie davon? Sie haben die Möglichkeit, große Bedarfe aufzuzeigen, diese zu benennen und platzieren. Genau diese Bedarfe werden in Folge die Grundlage für den Ziel- und Maßnahmenkatalog der Gesundheitsregion plus sein, der gemeinsam nach und nach in den nächsten Jahren entwickelt und ausgeführt werden wird.

Was müssen Sie hierfür tun? Schließen Sie sich einer unserer Arbeitgruppen an, die Kontakte hierzu finden Sie unter Arbeitsgruppen.

Derzeit treffen sich die Arbeitsgruppen etwa alle 6-8 Wochen für ungefähr 2 Stunden. Genauere Informationen erhalten Sie über die Arbeitsgruppenleitung/ Kontaktperson.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören und Sie bei einem unserer nächsten Arbeitsgruppentreffen kennenzulernen!
Ihre Geschäftsstelle
Zsuzsanna Majzik und Marion Rippel