Fachtagung Gesundheit & Stadtplanung

Gesundheit und Stadtplanung

Umweltgerechtigkeit – Chancengleichheit – Partizipation

Gesundheitsförderung ist mehr als die Summe der Maßnahmen zur individuellen Gesunderhaltung durch Lebensstiländerungen im Dreiklang von Ernährung, Bewegung, Entspannung. Gesundheitsförderung bedeutet auch, die Lebensverhältnisse der Menschen zu gestalten. Damit ist Gesundheitsförderung eine Aufgabe aller Bereiche der Stadtplanung.

Die Herausforderung ist, die gesundheitliche Chancengleichheit im unmittelbaren (Lebens)Umfeld durch stadtplanerische Gestaltung zu verbessern. Die Veranstaltung wird von der Frage geleitet: Wie lassen sich Ansätze von Gesundheitsförderung noch umfassender und systematischer als bisher in die Prozesse der Stadtentwicklung und Stadtplanung einbeziehen?

Ziele der Veranstaltung am 25. Juli 2018 in Erlangen

  • Anregung zum Austausch zwischen Vertreter*innen der Stadtentwicklung und -gestaltung, Gesundheitsförderung und Politik
  • Stärkung der Zusammenarbeit für die langfristige Entwicklung eines sektorenübergreifenden, integrierten Verwaltungshandelns

Die Workshops setzen bei den Erfahrungen der Teilnehmer*innen an. Expert*innen werden die Diskussion auf die Frage lenken, wie die praktischen Prozesse des jeweiligen Themengebietes gerechter und gesundheitsförderlicher gestaltet werden können.

Programm und weitere Details im Veranstaltungsflyer FACHTAGUNG Gesundheit & Stadtplanung (pdf)