Gesundheit für alle

Das Ziel der »Gemeinsamen Gesundheitsstrategie« der Gesundheitsregionplus im Landkreis Erlangen-Höchstadt und der Stadt Erlangen ist es, den Gesundheitszustand der Bevölkerung zu verbessern gemäß der Prämisse »Gesundheit für alle«, einem Rahmenkonzept der Europäischen Region der WHO.

(Aus dem Strategiepapier 2017)

Die Chancen auf Gesundheit sind in unserer Gesellschaft ungleich verteilt. Die persönliche Lebenswelt, geprägt von Bildungsgrad und sozioökonomischem Status, sowie die örtliche Versorgungslage beeinflussen den Gesundheitszustand. Zahlreiche Studien belegen, wie sich schlechtere Wohnverhältnisse, geringe Ressourcen durch Arbeitslosigkeit, Geldmangel, schwache soziale Integration sowie eigenes riskantes Gesundheitsverhalten (Rauchen, Bewegungsmangel, Drogen) auf Gesundheit und Lebenserwartung auswirken. Diese Unterschiede bezüglich der Gesundheit in Abhängigkeit vom sozioökonomischen Status haben sich in den letzten 20 Jahren nicht verringert, sondern in einigen Bereichen sogar verstärkt.

Diese Ungleichheiten konkret für die Region Erlangen-Höchstadt und Erlangen aufzudecken und gezielt mit geeigneten Maßnahmen Schritt für Schritt anzugehen, ist das Anliegen der Gesundheitsregionplus Erlangen-Höchstadt & Erlangen.

Eine grundlegende Maxime ist die Einbindung der betroffenen Menschen von Anfang an. Dabei soll ihr Selbsthilfepotenzial und ihre Eigenverantwortung von Jugend an gestärkt werden. Wenn Bürgerinnen und Bürger die Voraussetzungen für ihre Gesundheit besser kennen und sich aktiv im Gesundheitwesen beteiligen können, verbessert sich ihr Handlungspielraum. Darüber hinaus werden alle relevanten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie Expertinnen und Experten der unterschiedlichen Fachrichtungen eingebunden.

  • Gesundheitliche Chancengleichheit stärken
  • Gemeinsame Gesundheitsstrategie erarbeiten, verabschieden und umsetzen
  • Unterschiede zwischen Erlangen-Höchstadt und Erlangen berücksichtigen
  • Zusammenarbeit zwischen Erlangen-Höchstadt und Erlangen ausbauen

Grußworte der beiden Schirmherren

AlexanderTritthart

Alexander Tritthart – Landrat des Landkreises Erlangen-Höchstadt

"Liebe Bürgerinnen und Bürger, Gesundheit als Querschnittsthema ist in den unterschiedlichsten Bereichen und Lebensabschnitten relevant. Ihre Erhaltung und Förderung stellen ein übergeordnetes Ziel für die Beschäftigten in der kommunalen Verwaltung dar. Daher sehen wir ein großes Potential der Gesundheitsregionplus darin, Defizite in der Versorgung zu erkennen und regional verträgliche Lösungen zu finden. Außerdem sollen möglichst alle Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises die Möglichkeit bekommen, ihre Gesundheit im Alltag positiv zu beeinflussen. Gemeinsam mit den Kollegen der Stadt Erlangen diese Aufgabe anzugehen, sehen wir als Möglichkeit, eine nachhaltige Strategie für die gesamte Region zu entwickeln."

Dr. Florian Janik – Oberbürgermeister der Stadt Erlangen

"Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Grundlagen für eine gesunde Lebenswelt zu schaffen, ist eine der Herausforderungen, denen sich eine Kommune stellen muss. Unser Ziel ist es, allen Menschen die Möglichkeit zu geben, gesund aufwachsen und leben zu können. Das ist zum einen eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, es ist aber auch eine Aufgabe, die an keiner Stadtgrenze Halt macht. Die Menschen arbeiten in der Stadt und leben im Umland oder umgekehrt. Im Projekt „Gesundheitsregionen plus“ haben wir nun die einmalige Chance, gemeinsam mit dem Landkreis Erlangen-Höchstadt eine zielführende und gemeinsame Gesundheitsstrategie für die Region zu entwickeln und etablieren. Ich freue mich darauf."

Florian Jannik